TAGESGELD

Beim Tagesgeld oder Tagesgeldkonto handelt es sich um eine Geldanlage, die nicht durch eine vorher festgelegte Laufzeit fixiert ist. Die Verzinsung von Tagesgeld kann variieren, d.h. die Bank, bei der der 'Anleger' sein Tagesgeldkonto eingerichtet hat, hat das Recht, den Zinssatz jederzeit erhöhen oder senken zu können.

Ein Tagesgeldkonto dient in der Regel der eher kurzfristigeren Geldanlage. Da Tagesgeldkonten diverse Vor- & Nachteile haben, hier eine kurze Übersicht:

Vorteile eines Tagesgeldkontos

+   kein Risiko durch Geldverlust - das angelegte Geld bleibt bis zum Ende der Laufzeit erhalten

+   Einlagensicherung bis zu 100.000€

+   das angelegte Geld ist jederzeit verfügbar (keine Kündigungsfrist o.ä.)

+   im Vergleich zum klassischen Sparbuch besteht beim Tagesgeldkonto zumindest noch die Chance, nicht die gesamte Inflationsrate von          seinem angelegten Geld zu verlieren

Nachteile eines Tagesgeldkontos

-   Die Zinsen (und damit die Rendite) des Tagesgeldkontos können von der Bank beliebig angepasst werden (auch nach unten!)

-   kein Zahlungsverkehr möglich

-   da sich die Zinsen auf's Tagesgeld am Marktzins orientieren, liegen diese aktuell (Stand: November 2019) bei nahezu 0% und damit                   deutlich unter der Inflationsrate von ca. 1,4% (Stand: August 2019). Effektiv reduziert das Tagesgeldkonto also den angelegten Betrag um         ca. 1,1-1,3% pro Jahr.

  • Facebook Social Icon
  • Instagram
  • LinkedIn Social Icon
  • YouTube Social Icon

©2019 FelixInvestiert

Impressum

Datenschutz

Kontakt

*Affiliate Link