• FelixInvestiert

Warren Buffett: Seine besten Aktien, Anlagestrategie und Ratschläge!

Aktualisiert: Apr 24

Seit April 2019 investiere ich mein Geld am Aktienmarkt. Ich lese regelmäßig Börsenzeitschriften, Finanzblogs und schaue 'Aktien-News-Videos'. Da kommt man natürlich nicht drum herum, immer wieder über den wohl erfolgreichsten Investor aller Zeiten zu stolpern - Warren Buffett.

Ich denke, dass Buffett vermutlich auf jeden Aktieninvestor schonmal Einfluss genommen hat. Was ihn ausmacht, wie er investiert und warum er so unfassbar erfolgreich war und ist, erfährst Du im heutigen Blogbeitrag. Viel Spaß dabei.



Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Investieren wie Warren Buffett – die Grundregeln des Börsen-Altmeisters

3. Das Investmentportfolio von Berkshire Hathaway

4. Die Jahreshauptversammlung von Berkshire Hathaway

5. 5 Buchempfehlungen zu Warren Buffett

6. Ihr seid gefragt!

7. Disclaimer



1. Einleitung

„Aktien sind einfach. Man kauft bloß Anteile an einem großartigen Unternehmen mit höchst integrem und fähigem Management für weniger als seinen inneren Wert. Dann behält man diese Anteile für immer.“

Das erklärte der Star­investor Warren Buffett einst das Geheimnis seines Erfolgs. Leichter gesagt als getan…💭


Jeder, der sich für die Geldanlage am Aktienmarkt interessiert, ist wahrscheinlich schonmal auf den Namen Warren Buffett aufmerksam geworden. Die Aktienkäufe des Altmeisters suchen ihres Gleichen, seine Ratschläge weltweit hoch angesehen und seine legendäre Lebensgeschichte einzigartig. Er gilt als der größte lebende Investor und scheint mit seinen fast 90 Jahren noch immer fit wie ein Turnschuh.

Schon in jungen Jahren bewies Buffett sein Gespür für Zahlen und aussichtsreiche Geschäfte. Der zweites von 3 Kindern wurde der Starinvestor am 30. August 1930 in Omaha ge­boren. Schon im Kindes­alter war Buffett ge­schäfts­tüchtig, so kaufte er bei­spiels­weise im Alter von sechs Jahren Coca-Cola-Flaschen in Sixpacks, um die Einzel­flaschen direkt vor seiner Haustür für einen höheren Preis zu ver­kaufen – mit dieser Stra­tegie ver­buchte er durch simples kauf­männi­sches Handeln seine ersten Ein­nahmen. Es sollten nicht seine letzten Gewinne bleiben.🍾

Später kaufte Buffett gemeinsam mit Freunden mehrere Spiel­auto­maten, die er dann an Kneipen und Ge­schäfte ver­mie­tete, sodass er schon vor seinem 18. Geburts­tag über Er­spar­nisse verfügte, die es ihm erlaubten, sich ein Grund­stück zu kaufen, das er einige Zeit später verpachtete.🎰

Doch was können kleine Fische wie wir von einer Legende wie Buffett lernen❓ Genau das wollen wir uns jetzt mal etwas genauer anschauen.


Du hast noch kein Aktiendepot & möchtest endlich etwas für Deine Altersvorsorge tun? Eröffne Dein erstes Depot jetzt gleich beim Testsieger und beginne, Deine Finanzen in die eigenen Hände zu nehmen!


2. Investieren wie Warren Buffett – Die Grundregeln des Börsen-Altmeisters

Buffett kaufte seine ersten Aktien im Alter von 11 Jahren. Und auch mit fast 90 Jahren tätigt er immer wieder Deals, die die Anlegerszene in Bewunderung versetzen. Mittlerweile kauft er seine Aktien allerdings nicht mehr aus seiner privaten Tasche, sondern im Namen seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway und macht dabei immer wieder grandiose Deals.

Die Wahrscheinlichkeit, dass wir ähnliche Erfolge erzielen werden wie Warren Buffett ist wohl relativ gering. Wir können uns jedoch sehr gut an seinen Grundregeln der Geldanlage in Aktien orientieren.


Qualität vor Quantität❗

Qualität statt Quantität: Konzentriere Dich auf einige wenige, dafür jedoch vielversprechendere Unternehmen! Warren Buffett setzt mit seiner Anlage­stra­tegie auf wenige aber dauerhaft erfolgsversprechende Aktien. Auch Anlegern empfiehlt er, sich auf wenige heraus­ragen­de Unter­nehmen zu kon­zen­trie­ren, von denen sie sich einen lang­fristi­gen Erfolg ver­­spre­chen. Das Rezept für seinen Erfolg sind so­­ge­nann­te Burg­­graben­­unter­­nehmen. Die­se Burg­gra­ben­unter­neh­men verfügen über ein Alleinstellungsmerkmal (USP) und damit über einen dauer­haf­ten Wett­bewerbs­vorteil, sodass Sie von Kon­kurrenz­unter­nehmen nur sehr schwierig von ihrem Platz ver­drängt werden können.


Triff Deine Aktienauswahl ganz bewusst und sei dabei sehr gründlich❗️

Informiere Dich wie Warren Buffett vor einer Investition immer gründ­lich über das Unter­nehmen, in das Du einsteigen möchtest. Die Gründe liegen auf der Hand: Wenn der erfolgreiche Investor eine Aktie eines Unter­nehmens kauft, behält er diese so lange wie möglich. Für ihn ist ein Börsen­invest­ment mehr als nur der Kauf einer Aktie, Buffett be­tei­ligt sich viel­mehr am Unternehmen, das langfristig für seinen eigenen Erfolg ver­ant­wort­lich sein wird. Für Buffett sind daher immer die nackten Fakten ent­schei­dend. Auch Du solltest also prüfen, inwie­fern die Firma über ein kon­kurrenz­fähiges und vor allem langfristiges Ge­schäfts­modell sowie über den erwähnten Burggrabenverfügt. Kann das Unter­nehmen langfristig am Markt exi­stie­ren und agiert es dort weit­gehend un­ab­hängig? Auch den Führungsstil des Managements gilt es zu hinterfragen und die Jahres- und Quartalsbericht natürlich zu berücksichtigen. Hat das Management eigenes Kapital in Aktien des Unternehmens investiert? Falls ja, ist das oft ein Zeichen des Vertrauens der Führung in ihre eigene Kompetenz.


Investiere ausschließlich in Unternehmen, deren Geschäftsmodell Du zu 100% verstehst❗️

Buffett inve­stiert nur in Unter­nehmen, deren Ge­schäfts­mo­dell, Pro­dukte oder Dienstleistungen er voll­stän­dig ver­steht. Ein Grund, warum er bspw. nicht in Hype-Produkte wie bspw. Bitcoin investiert. Es sagt immer wieder, dass er sich nicht in der Lage fühlt, die Kryptowährung ausreichend zu durchdringen, um ernsthaft über ein Investment nachzudenken. Einige Fragen, die Du dir vor einer Investition an der Börse stellen solltest, könnte die folgenden sein: Welches Produkt / welche Dienstleistung bietet das Unternehmen an? Welche Chancen hat das Un­ter­neh­men in der Zu­kunft? Welche Risiken könnten möglicherweise auftreten? Welche Unternehmensstrategie fährt das Unternehmen? Etc…

Doch der Grundsatz, nur in Unternehmen zu investieren, deren Geschäftsmodell Du verstehst, solltest Du auf sämtliche Aspekte Deiner Geldanlage und Altersvorsorge anwenden. Wenn Du eine bestimmte Anlageklasse nicht zu 100% durchdringst, investiere nicht in sie!


Vergiss trotz Deiner fokussierten Geldanlage die Diversifikation nicht❗️

Nicht nur die richtige Auswahl von Einzelaktien ist entscheidend. Auch die Zusammensetzung Deines gesamten Depots ist für Deinen Erfolg am Aktienmarkt entscheidend. Mit seinem Fokus auf wenige über­ra­gen­de Unter­neh­men verfolgt der Börsenguru eine relativ gering diversifizierte An­lage­stra­tegie.


Lies dazu: Meine Anlagestrategie


Für Privatanleger, die nicht auf dem gleichen Kompetenzlevel wie Buffett investieren, ist ein über diverse Branchen und Wirtschaftszweige diversifiziertes Portfolio mit hoher Wahrscheinlichkeit rentabler, als ein Portfolio mit wenigen Einzeltiteln. Solltest Du Dich dennoch dazu entscheiden, die Anzahl der Aktien in Deinem Depot gering zu halten, solltest Du auch hier die Diversifikation nicht vernachlässigen. Grundsätzlich gilt jedoch: Nicht die Größe des Aktienstraußes ist entscheidend, sondern: Die Mischung macht’s!


Übe Dich in Geduld❗️

Neben der Anzahl und Qualität der Wert­papiere, in die Du investierst, spielt natürlich auch der Zeitpunkt, zu dem Du einen Aktienkauf tätigst, eine entscheidende Rolle. Buffett kalkuliert dabei stets eine Sicherheits­marge ein – Du kannst sie natürlich selbst vorher festlegen. Diese „margin of safety“ ist ein zentrales Element des von Benjamin Graham geprägten Value-Investings. Damit ist die Differenz zwischen dem Aktienkurs eines Unternehmens und dessen inneren Wert gemeint, was so viel bedeutet, wie: Je weniger ein Unternehmen „kostet“ (Aktienkurs), das aber anhand der Analyse deutlich mehr Wert hat, dest größer ist die Sicherheitsmarge und desto interessanter das Investment.

Möchtest Du also als Privatanleger investieren wie Warren Buffett, kann es sein, dass Du in Unternehmen investierst, von denen die breite Masse aktuell Abstand hält, da bspw. der Aktienkurs fällt oder mal schlechte Quartalszahlen vorgelegt wurden. Kaufe eine Aktie nicht nur dann, wenn sowieso alle gerade von der Aktie sprechen! Achte allerdings darauf, das Unternehmen genau unter die Lupe zu nehmen und nicht einfach nur zu kaufen, weil der Kurs abgerauscht ist!


Hier findest Du die genannten Prinzipien und einige weitere in der Übersicht:

- Investiere nur in Unternehmen, deren Geschäftsmodell Du verstehst!

- Eigne Dir die Grundlagen des Value-Investings an!

- Lerne, billige Aktien zu identifizieren!

- Achte auf das Management des Unternehmens: Scheint es kompetent zu sein?

- Sei gierig, wenn andere ängstlich sind!

- Sei ängstlich, wenn andere gierig sind!

- Denke langfristig und hoffe nicht auf den schnellen Reichtum!


Eröffne jetzt in weniger als 10Minuten ein Aktien-Depot beim ersten mobilen und provisionsfreien Broker Trade Republic!


3. Das Investmentportfolio von Berkshire Hathaway

Als der wohl erfolgreichste Investor weltweit, könnte ich mir vorstellen, dass Warren Buffett nur sehr ungerne seine Investitionen und die dahinterstehenden Gedanken mit der breiten Masse der Anleger teilt. Warum? Weil es genug Menschen gibt, die stur die Investmententscheidungen des Börsengurus befolgen und damit den Aktienkurs in die Höhe treiben würden. Vorteil für Kleinanleger: Die „Securities & Exchange Commission“ verlangt von Investmentmanagern ab gewisser Größe und Einfluss eine quartalsweise Offenlegung derer Investitionen.🥳

Was genau befindet sich nun also im Aktienportfolio der Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway?



Eröffne jetzt ein Depot bei der ING DiBa und profitiere von der sehr nützlichen Kontenstruktur


Was fällt Dir bei dieser langen Liste auf? Gleich mehrere Dinge sind auffällig: 1. Es handelt sich bei den größten Positionen um sehr große, etablierte Unternehmen. 2. Fast alle der 10 größten Positionen kommen aus dem Finanzbereich.🏦 Hier die Top-10 des Portfolios:


1. Apple

2. Bank von Amerika

3. Coca-Cola

4. American Express Company

5. Wells Fargo

6. Kraft Heinz

7. JPMorgan Chase

8. US Bancorp

9. Moody’s

10. Goldman Sachs Group & Co.


Von den 48 Aktien, die sich derzeit im Portfolio von Berkshire Hathaway befinden, haben zwei Drittel eine große Gemeinsamkeit - sie zahlen Dividenden. Buffett liebt es, in hochwertige Dividendenaktien zu investieren, und hat im Laufe der Jahre ein beeindruckendes Portfolio aufgebaut, das für die Geschäftstätigkeit von Berkshire Milliarden an Dividendeneinnahmen generiert.🤑


„Aktien sind einfach. Man kauft bloß Anteile an einem großartigen Unternehmen mit höchst integrem und fähigen Management für weniger als seinen inneren Wert. Dann behält man diese Anteile für immer.“


❓Doch warum liebt Warren Buffett Dividendentitel so sehr❓

Zunächst einmal ist es nicht nur so, dass Buffett Dividendenwerte liebt. Er liebt Aktien mit verlässlichen und nachhaltigen Dividenden, vor allem wenn das Unternehmen eine Erfolgsbilanz hat, die die Auszahlung Jahr für Jahr erhöht.

Dazu müssen wir nur in das gerade gezeigte Portfolio schauen: Coca-Cola hat seine Dividende in erstaunlichen 56 Jahren in Folge erhöht. Apple ist ein relativ neuer Dividendenzahler, hat aber bereits eine starke Geschichte von Dividendenerhöhungen vorzuweisen. Und während die meisten Banken infolge der Finanzkrise ihre Dividenden kürzen mussten, verdienen die Bankaktien von Buffett alle viel Geld, um zukünftige Dividendenerhöhungen zu ermöglichen.

Der Grund, warum Buffett verlässliche Dividendenaktien mag, ist einfach: Dividenden sorgen für einen stetigen Cashflow, den das Unternehmen widerum für weitere Käufe nutzen kann.💰


Eröffne jetzt ein Depot bei der Consorsbank und kaufe Aktien für nur 3,95€ in den ersten 12 Monaten!



4. Die Jahreshauptversammlung von Berkshire Hathaway

Jedes Jahr nehmen etwa 40.000 Menschen an der jährlichen Aktionärsversammlung von Berkshire Hathaway teil. Das Event ist in der Szene auch unter dem Synonym „Woodstock für Kapitalisten“ bekannt. Es ist unglaublich, dass eine Investitionskonferenz so viele Menschen aus aller Welt anzieht – vergleichbar mit einem großen Sportevent. Das Ganze findet in Buffetts hometown statt: Omaha, Nebraska. Die genannten 40.000 Besucher sind lediglich die vor Ort anwesenden Menschen. Hinzu kommen alle, die via Livestream auf Yahoo!Finance dabei sind.

Im Mittelpunkt steht neben Warren Buffett natürlich sein Partner Charlie Munger. Sie sitzen für einige Stunden auf der Bühne und beantworten Fragen einer ausgewählten Gruppe geschätzter Journalisten. Auch als „normaler“ Teilnehmer kann man die Chance bekommen, den beiden Legenden eine Frage zu stellen – man muss sich nur früh genug am Stand für die begrenzten Mikrofone anstellen.

Was die beiden jedoch nicht preis geben, sind konkrete Anlagetipps, da wie erwähnt damit zu rechnen wäre, dass eben diese Aktien im Anschluss an die Veranstaltung durch die Decke gehen würden und Berkshire so einen schlechteren Einstandskurs bedienen müsste.



5. Meine 5 Lieblingsbücher über Warren Buffett

Auch wenn Warren Buffett einige Bücher selbst verfasst hat, wurden wohl deutlich mehr Bücher über ihn und seinen Erfolg verfasst. Wenn Du einen tieferen Einblick in die Person Warren Buffett, dessen Geschichte und Investmentstrategie erhalten möchtest, habe ich hier 5 Bücher für Dich, mit denen Du sehr gut bedient sein wirst:


- The Snowball: Warren Buffett and the Business of Life (2008)

- Die Essays von Warren Buffett: Die wichtigsten Lektionen für Investoren und Unternehmer (2018)

- Warren Buffett – Der Jahrhundertkapitalist: Vom Zeitungsjungen zum Milliardär – sein Weg zum Erfolg (2018)

- Warren Buffett: Sein Weg. Seine Methode. Seine Strategie. (2016)

- Tap Dancing to Work: Warren Buffett on Practically Everything, 1966-2013 (2014)



7. Disclaimer

Eins noch: Ich betreibe hier weder Anlageberatung, noch möchte ich für bestimmte Unternehmen, Anlageklassen o.ä. werben. Ich übernehme keine Haftung oder Fehlerhaftung für ggf. falsche Angaben. Ich berichte hier lediglich auf Basis meiner eigenen Meinung. So solltest Du auch all' Deine Investment-Entscheidungen treffen.💡


#warrenbuffet #charliemunger #berkshirehathaway #blog #finanzblog #finanziellunabhängig #aktien #börse #dividende #investition #investment #sparplan #geld #money #stocks #investing #passiveincome #werbung #markennennung #passiveseinkommen

54 Ansichten
  • Facebook Social Icon
  • Instagram
  • LinkedIn Social Icon
  • YouTube Social Icon

©2019 FelixInvestiert

Impressum

Datenschutz

Kontakt

*Affiliate Link