• Facebook Social Icon
  • Instagram
  • LinkedIn Social Icon
  • YouTube Social Icon

©2019 FelixInvestiert

Impressum

Datenschutz

Kontakt

*Affiliate Link

DIVIDENDE

Dividende

Jeder Aktionär, der Aktien eines bestimmten Unternehmens erwirbt, ist mit dem Gegenwert dieser Aktien direkt an der jeweiligen Aktiengesellschaft beteiligt. Diese nutzt das Geld, um es in das jeweilige Geschäftsmodell zu investieren und damit im Optimalfall zusätzlichen Wert zu schaffen und satte Gewinne zu erwirtschaften. Im Gegenzug schütten einige Unternehmen in regelmäßigen Abständen Dividenden an ihre Aktionäre aus. Die Höhe der Dividende ist in den meisten Fällen davon abhängig, wie gut das Unternehmen im vergangenen Jahr, Quartal oder Monat gewirtschaftet hat. Der genaue Betrag der Dividende pro Anteilsschein ergibt sich aus dem Gewinn je Aktie abzüglich Steuern, Abschreibungen und Zinsen.

Nicht alle Unternehmen, die an der Börse gelistet sind, schüttet jedoch ihren gesamten Gewinn in Form von Dividenden an ihre Aktionäre aus, sondern bilden z.B. Rücklagen oder reinvestieren ihre Gewinne in anderer Form in das Unternehmen.

Die Höhe der Dividende wird in der Regel vom Vorstand vorgeschlagen. Dieser Vorschlag wird anschließend zunächst vom Aufsichtsrat, dann von der Hauptversammlung, bestätigt.

Doch nicht nur das Unternehmen, sondern auch der Aktionär selber, kann die Höhe der Dividende, die er erhält, mitbestimmen. Liegen im Depot des Aktionärs Stammaktien eines Unternehmens, hat er die Möglichkeit, am Unternehmensgeschehen (wenn auch nur in begrenzter Form) teilzuhaben und aktiv über dessen Zukunft abzustimmen. Ist er Besitzer von Vorzugsaktien, so verfügt er zwar nicht über ein Stimmrecht auf der Hauptversammlung, dafür erhält er jedoch mehr Dividende pro Aktie als Stammaktien-Besitzer.

Ausschüttungsquote (engl. Payout-Ratio)

Die Ausschüttungsquote (engl. Payout-Ratio) gibt an, welchen Anteil des Gewinns je Aktie eine Aktiengesellschaft in Form einer Dividende an ihre Aktionäre zahlt. Je geringer die Ausschüttungsquote ist, desto mehr Spielraum bleibt für Steigerungen in der Zukunft. Liegt die Payout-Ratio hingegen bereits bei 90%, ist davon auszugehen, dass die gezahlte Dividende in Zukunft kein nennenswertes Wachstum mehr erfährt. Liegt die Payout-Ratio jedoch bei bspw. 25%, ist noch viel Spielraum für höhere Ausschüttungen gegeben.

Die Ausschüttungsquote wird wie folgt berechnet:

Ausschüttungsquote = Dividende / Gewinn je Aktie

Dividendenrendite

 Die Dividendenrendite hingegen gibt an, in welchem Verhältnis die ausgeschüttete Dividende zum Aktienkurs steht. Neben diversen weiteren Kennzahlen ist die Dividendenrendite v.a. bei Investoren von großer Relevanz, die mit dem Ziel investieren, einen möglichst hohen Geldzufluss mit ihren Investitionen in Aktien zu generieren. Sie sollte allerdings keinesfalls als einige Kennzahl bei der Bewertung von Aktien betrachtet werden.

Die Berechnung der Dividendenrendite erfolgt analog zur Ausschüttungsquote, wobei hier nicht der Gewinn je Aktie als Basis dient, sondern der aktuelle Aktienkurs. Es gilt also:

Dividendenrendite = Dividende / aktueller Aktienkurs