BOOM

Der Begriff der "Boom" ist mit einem wirtschaftlichen Aufschwung gleichzusetzen. Ganz anders ist es in einer Rezession. In Zeiten eines wirtschaftlichen Aufschwungs steigt der Zins, also der Preis für Geld. Mit dem Preis für Geld sind die zu zahlenden Zinsen auf Kredite gemeint. Während eines Booms ist es also tendenziell 'teuer', sich Geld bei einer Bank zu leihen, obwohl die Mehrzahl der Menschen in einer Boomphase über vergleichsweise viel Geld verfügen bzw. das Geld, das sie haben, mehr Kaufkraft hat. Das absurde daran könnte letztlich sein, dass die Aktienmärkte sich negativ entwickeln, obwohl sich die Wirtschaft in einen Boom befindet, da es, aufgrund der vielen verfügbaren finanziellen Mittel günstig erscheint einen Kredit bei einer Bank aufzunehmen, obwohl der Preis für Geld vergleichsweise hoch liegt.